Mittwochsrunde Berlin

Herbstausfahrt 2015 I

Herbstausfahrt der Mittwochsrunde für alle Fahrzeug-und Altersklassen am 20.09.2015 für den guten Zweck.

Am 20.09.2015 trafen sich 47 Erwachsene, 3 Kinder und mindestens 1 Wackeldackel gut gelaunt um 11.00 Uhr an der Spinnerbrücke um die von Manuel organisierte Herbstausfahrt für den guten Zweck (10 Euro p.P.) zu beginnen. Wir waren mit 30 Old- und Youngtimern am Start und hielten zunächst noch einmal zu einem kleinen Fotoshooting am nahe gelegenen Kaiser-Wilhelm-Turm.  Von dort aus ging es ca. 60 Km über ruhige Stadt- und  Landstraßen zum geheimen Zielort nach Wandlitz, Ortsteil Basdorf auf das Gelände der sog. „Heidekrautbahn“. Am Zielpunkt erwartete uns bereits das Grillmeisterteam, so dass wir dem leider einsetzenden Regen unter Zeltplanen mit Steaks aus Argentinien, einheimischen Bratwürsten, Salaten und Getränken gut trotzen konnten. Die Führung durch das Museum und die Hallen der Eisenbahnfreunde war sehr interessant und als das Wetter etwas aufklarte konnte auch die DLRG Rettungshundestaffel ihre Vierbeiner und deren Können vorführen. Es geht in erster Linie darum, vermisste, verwirrte oder verschüttete Personen aufzuspüren und zu retten. Die Rettungshundestaffel besteht aus privat gehaltenen Tieren, deren Halter im ehrenamtlichen Einsatz tätig sind. Die eingenommenen 470 Euro, nebst einiger Sonderspenden gingen je zur Hälfte an die Rettungshundestaffel und den Verein der Berliner Eisenbahnfreunde e.V.
Fazit:
Eine schöne, interessante und lehrreiche Ausfahrt, die nur vom Regen etwas getrübt wurde. Die Heimfahrt traten die Teilnehmer dann am Nachmittag individuell an.
Klaus



























































Hallo Leute,
 
 auf diesem Wege nochmals herzlichen Dank für die rege Teilnahme an der Herbstausfahrt 2015. Dieses Jahr sind wir für einen guten Zweck gefahren und die eingenommenen Startgelder in Höhe von EUR 470,- wurden zu gleichen Teilen an die Rettungshundestaffel Barnim und die Berliner Eisenbahnfreunde gespendet. Wir waren mit 47 Erwachsenen, drei Kindern und 30 Fahrzeugen unterwegs und hatten viel Spaß bei der Ausfahrt und dem anschließenden Grillen mit Steaks aus Argentinien und einheimischen Bratwürsten. Die Vorbereitung des Zielpunktes durch Manfred Werner, Jörg Windmüller und Detlef Dürr war hervorragend, so dass alle Teilnehmer nach der Ankunft direkt zu Mittagessen und netten Gesprächen über gehen konnten. Zusätzlich gab es noch die eine oder andere Sonderspende für die Rettungshunde, für die ich mich auf diesem Wege stellvertretend bedanken möchte. 
 
Liebe Grüße
 
Manuel

 
"