Mittwochsrunde Berlin

Frühjahrsausfahrt 2012




    



Unsere beiden Dauerverantstalter Kurt und Detlef haben sich im Auswahlverfahren knapp durchsetzen können und durften die Frühjahrsausfahrt
der MiRu 2012 veranstalten.
Sie waren sehr stolz darauf, dass man ihnen wieder einmal das Vertrauen aussprach. So machten sie sich an`s Werk und stellten eine dieses mal recht kurze Fahrstrecke auf die Beine. Aral und Co. wird`s geärgert haben das so wenig Sprit verbraucht wurde. Nach nebligem, lausekalten Anfang am Olympiastadion machten wir uns gegen 11:00 auf den Weg. Doch bald blinzelte die Sonne durch den trüben Himmel und es wurde noch ein sonniger, warmer Frühlingstag. Nach kurzer Rast auf dem Parkplatz zur Pfaueninsel fuhren wir weiter Richtung Ziel. Nach der Überfahrt mit der Fähre nach Werder war es noch ein kurzer Weg zum
Forsthaus Templin.
Dort endete die Ausfahrt, an der dieses mal 39 Fahrzeuge, vom 20er Jahre Automobil bis zum 80er Jahre Youngtimer alles dabei war. Bei gutem Essen und ´ner Stange Bier ließen wir es uns noch ein Weilchen gut gehen, bis jeder individuell seine Heimreise antrat. Wie immer an dieser Stelle einen Dank an die beiden Organisatoren und einen Haufen bunter Bilder.




Treffpunkt Olympiastadion



Die Beiden, wie immer dabei



Rentnerrunde



Uli hatte Geburtstag



Danke für den leckeren Kuchen und die Freigetränke



Zwei aus Achims Stall



Ich war mal ein Studentenauto



Im Opelcocpit



Und noch ´nen Opel



Ein Eisenacher, frisch restauriert



Am Ende waren es 39 Fahrzeuge




Ohne Worte



Zukünftiger Ingenieur für Fernsprechtechnik



Auf dem Parkplatz zur Pfaueninsel



Volker hatte Adelheid mit im Gepäck






Der Hunger treibts rein......!



Flotter Sportwagen aus GB









Ente ohne Atomkraftaufkleber, nein Danke




Das ist ein Tritt- und kein Sitzbrett meine Damen



Ein MG aus den 60ern



VW, das rollende Esszimmer



Überfahrt mit der Fähre



Kurt war der erste am Ziel



Tatütata, ein Fahrzeug der Braumanufaktur



Essen, trinken und gute Laune, was will man mehr?



Pagode Nr.2



Das Forsthaus Templin









Früh übt sich, was eine gute Oma werden will. Hier beim Üben mit Florians Nachwuchs



Ohne Kommentar



Hier noch mal der EMW von innen



Stilleben in Blech

Bis zur Herbstausfahrt

Euer Rainer


Zurück zum Seitenanfang
 
"